Abnehmen dank 10 fast magischer Prinzipien

Die Diäten, Ihre Zwänge, Frustrationen, die Sie bei Diäten erlebt haben und die Verzweiflung, ohne Leiden und ohne jegliches Ergebnis abzunehmen.

Beginnen Sie mit einer Lösung, die Ihnen mittelfristig auf einfache Weise hilft, Gewicht zu verlieren, indem Sie nur einige wenige tägliche Gewohnheiten ändern, was auch Ihrer Gesundheit zugutekommt.

Im Folgenden finden Sie zehn Prinzipien, fast magisch in ihrer Wirksamkeit und Einfachheit, die Sie in aller Ruhe abnehmen lassen. Gleichzeitig werden schlechte Gewohnheiten, die Ihrer Gesundheit schaden, beseitigt und das Alles, ohne den ganzen Tag ein Hungergefühl zu haben. Hören Sie auf Ihren Körper und machen Sie ihn zu Ihrem Verbündeten!

  1. Wissen, wann man essen muss, ein wichtiger Schritt zum Abnehmen?

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Mahlzeiten weltweit zu festen Zeiten einnehmen, was Ihrem Stoffwechsel hilft und dazu führt, dass Sie einige Kilo abnehmen. Sie müssen auch wissen, was Sie zu welcher Zeit essen sollen, und die Abweichungen sollten von Ihrem  Aktivitätsniveau abhängen.

Zunächst einmal: Planen Sie in der Stunde nach dem Aufwachen ein herzhaftes, fettreiches Frühstück, genießen Sie es!

Gönnen Sie sich dann zum Mittagessen, das im Abstand von etwa 5 Stunden stattfinden sollte, eine vollständige Mahlzeit mit einer Vorliebe für Eiweiß.

Auch 5 Stunden später kann Ihr Snack süß, wie eine Frucht, sein.

Schließlich sollte das Abendessen leicht sein, auch sehr leicht, wenn Sie nicht hungrig sind.

Diese Zeiten sind variabel, insbesondere am Wochenende, wo ein Brunch leicht Frühstück und Mittagessen ersetzen kann und Sie dadurch ausschlafen können.

  1. Essen ist kein Wettkampf!

Stopp? Vielleicht sind Sie im Moment gestresst und haben keine Zeit. Essen im schnellen Gang ist fast so, als wenn Sie die Botschaften, die Ihr Magen Ihrem Verstand sendet nicht empfangen. Dadurch werden Sie sehr schnell hungrig und fangen an zu knabbern, einer der fatalsten Fehler beim Abnehmen.

Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie, Ihre Mahlzeit sollte ein Genuss sein und wird dann Ihren ganzen Körper befriedigen. Nehmen Sie sich Zeit, Essen Sie langsam und zerkauen genüsslich jeden einzelnen Happen, mindestens 20-mal, damit er ordentlich verflüssigt wird. Sie werden mehr Geschmacksfreuden empfinden, aber darüber hinaus profitieren Sie von einer besseren Verdauung und werden am Ende weniger essen!

  1. Ist Naschen eine Falle?

Man hat uns so oft gesagt, dass Naschen eine der Hauptursachen dafür ist, dass wir uns jedes Mal schuldig fühlen, wenn wir zwischen den Mahlzeiten Hunger haben. Ist das wirklich schlimm? Global gesehen ja. Schon jetzt, wenn man regelmäßige und vollständige Mahlzeiten respektiert, sollten diese Gelüste seltener werden. Aber manchmal ist es unser Gehirn, das uns einen Streich spielt, und das Bedürfnis nach Zucker ist eher psychologisch als ein wirklicher Hunger.

Wenn Sie also dieses gelegentliche Bedürfnis unbedingt um jeden Preis befriedigen wollen, denken Sie an die Flüssigkeiten, die den Magen füllen: ein großes Glas Wasser oder ein Aufguss. Andernfalls sollten Sie einen einfachen Joghurt, Obst oder Kompott ohne Zuckerzusatz in Betracht ziehen.

  1. Wissen, wie man wählen kann, was man essen möchte

Einige Lebensmittel sind aufgrund ihrer Kalorienzufuhr fetthaltiger als andere, Ohne dieses Wissen können wir uns manchmal bei solchen Lebensmitteln auch verzetteln. Es ist dann notwendig, sie zu ersetzen, und der Ersatz wird ein nicht zu vernachlässigender Schlüssel sein. Denken Sie dann eher an weißes als an rotes Fleisch, an eine Pizza mit cremigen Nudeln oder Speck, …

Bitte beachten Sie aber, dass keine Nahrung vollständig ausgeschlossen werden sollte. Das Essen sollte eine Quelle der Zufriedenheit bleiben und alles ist eine Frage der Menge und der Regelmäßigkeit. Alles kann in kleinen Mengen und auf abwechslungsreiche Weise verzehrt werden, wobei darauf zu achten ist, dass es von den richtigen Lebensmitteln begleitet wird.

  1. Ist es möglich, Gewichtsabnahme und Vergnügen zu kombinieren?

Besonders in unserem Land ist das Essen ein privilegierter Moment, in dem wir uns mit Familie und Freunden treffen, viel Spaß zu haben ist wesentlich. Wie erklärt, kann man also alles essen, wenn man vernünftig damit umgeht. Man kann sich aber auch von Zeit zu Zeit überessen und dies mit kalorienarmen Produkten und/oder Sport ausgleichen. Vorsicht, das sollte jedoch nicht regelmäßig sein!

  1. Machen Sie es selbst: Die Möglichkeiten zur Gewichtsabnahme?

Die Zubereitung eigener Mahlzeiten ist in der Tat eine ausgezeichnete Lösung, womit Sie bereits einen Überschuss an Fett, Zucker und Salz vermeiden können. Außerdem kann man das, was man selbst hinzugibt, entsprechend dosieren. Außerdem können Sie Garverfahren mit wenig oder keinem Fett bevorzugen, wie z.B. das Dampfgaren.

Ein weiterer äußerst positiver Effekt ist, dass Sie sich in einem tugendhaften Prozess befinden, mit der Freude, selbst zu kochen, Gerichte mit dem besten Geschmack zubereiten Ihre Beziehung zum Essen verbessern und so Schuldgefühle ausräumen können.

Und nicht zuletzt können Sie bei den Preisen für Fertiggerichte sparen.

Ein weiterer äußerst positiver Effekt ist, dass Sie sich in einem tugendhaften Prozess befinden, mit der Freude, für sich selbst zu kochen. Sie können alle Gerichte mit Ihrem Lieblings- Geschmack zubereiten, Ihre Beziehung zum Essen verbessern und somit eventuelle Schuldgefühle ausräumen können.

Und nicht zuletzt können Sie auch bei den Preisen für Fertiggerichte sparen.

  1. Eine natürliche und sanfte Art, dank Pflanzen abzunehmen?

Wir wissen, dass wir viele Lösungen für unsere täglichen Probleme in der Natur finden können. Nun, auch zum Abnehmen können Pflanzen vorteilhaft sein. Einige stimulieren Ihr Verdauungssystem, wie die Rinde der Bitterorange, die Braunalgen werden positive Auswirkungen auf Ihren Stoffwechsel haben, indem sie Ihrem Körper helfen, etwas Fett aus Ihren Reserven zu entnehmen. Ginkgo biloba-Blätter, Fenchelsamen, Algen, … sind so viele Verbündete zum Abnehmen!

  1. Schlafen Sie und Sie werden abnehmen!

Schlafmangel ist ein wichtiger Faktor der Gewichtszunahme. Schon ein Mangel an Schlaf Durch ihn wird ein Hormon produziert, welches ein Hungergefühl auslöst. Aber auch Müdigkeit lässt uns wieder schnelles Knabbern, man hat keine Lust zu Kochen und bevorzugt wieder Fastfood und Fertiggerichte bevorzugen.

Um unsere Körpertemperatur aufrechtzuerhalten, wird unser Körper nachts in unseren Fettvorräten nach Fett als Brennstoff suchen.

Also regelmäßige und ausreichende Nächte, aber Vorsicht bei ganzen Tagen, die durch eine zu starke Sesshaftigkeit den gegenteiligen Effekt haben, werden zu Ihrem Gewichtsverlust beitragen.

  1. Das Essen ist nicht das Einzige, was uns Gewicht verleiht: auch die Emotionen.

Wir alle haben schon einmal erlebt oder zumindest in romantischen Filmen gesehen, wie man nach einer Trennung große Mengen an Essen und fetten und süßen Produkten isst. Ja, unsere Emotionen, wie Stress, Wut, Trauer, Angst, … lassen uns mehr, aber auch schlecht essen. Wir versuchen dann zu kompensieren, und das Essen wirkt lindernd, mit manchmal fast zwanghaften Verhaltensweisen.

Wenn Sie wissen, wie Sie mit Ihren Emotionen umgehen können, sich dieser Emotion einfach nur bewusst sind, können Sie Gewicht verlieren.

  1. Ist Unbeweglichkeit der Gegner des Gewichtsverlusts?

Unsere sesshafte Lebensweise hilft Ihnen nicht, schlank zu bleiben. Sich zu bewegen ist offensichtlich eine der Hauptlösungen zur Gewichtsabnahme, sei es durch tägliche Aktivitäten, wie Gehen, Treppensteigen, regelmäßiges Aufstehen im Büro, … oder durch sportliche Übungen. Und Sie müssen kein toller Sportler sein, finden Sie einfach die Aktivität, die Ihnen gefällt, und machen Sie sie regelmäßig! Das Spielen mit Ihren Kindern ist zum Beispiel eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich zu bewegen. Auch ein Einkaufsbummel, der Sie zum Laufen bringt, ist ein guter Weg.

Denken Sie daran: Ihre Verbündete für die Gewichtsabnahme!

Um Ihnen beim Abnehmen durch Regulierung des Blutzuckerspiegels zu helfen, nehmen Sie Remince Kapseln aus Kaktusfeigen. Diese Frucht ist bekannt für ihre Tugenden, die es erlauben, Fett und Zucker aufzunehmen. Sie können dann dadurch Ihren Stoffwechsel verbessern, was zu Ihrem Gewichtsabbau beiträgt.

Darüber hinaus wird Remince durch das Vitamin B6 Ihre Gesundheit fördern, indem es Ihr Nerven- und Immunsystem reguliert, ein Schlüssel, wie wir bereits gesehen haben, um Gewicht zu verlieren, ohne drastische Diäten einzuhalten!